Oloid - 360°- Objekt aus einem Stück

Nein, man muß sich nicht mit Inversionskinematik beschäftigt haben, um an Formen wie Oloiden und Gömböcs, gefallen zu finden. Allein die Schönheit der Form, der handschmeichelnde Charakter und deren ungewöhnliches Verhalten in Bewegung, reichen, um auch mathematischen Laien Freude zu bereiten. Die Stücke aus der Hand zu arbeiten, verlangt sehr viel Geschick, handwerkliche Erfahrung und Zeit. Mit einer CNC-Fräse und der richtigen Bearbeitungstrategie lassen sich diese Objekte aber auch von weniger gewandten Zeitgenossen in einer Präzision fertigen, die per Handarbeit kaum zu erreichen ist.

Birgit hat sich in das Thema verbissen und einen ersten Workflow entwickelt, der es erlaubt, Oloide über Doppelstege aus einem Stück Holz zu fräsen. Das Besondere: Es wird dazu keine 4.te Achse und keine Negativform benötigt. Ihr Youtube-Clip zeigt, wie es geht:

Anmerkung: Im Web gibt es zahllose stl.Files zu Oloiden, die ihr als Grundlage hernehmen und auf Eure Wunschmaße in Blender anpassen könnt. Versucht es einfach und stellt Eure Ergebnisse und Arbeitsschritte hier vor.