CNC14-Fräse

Die CNC14-Fräse ist eine Erweiterung und Anpassung der c´t Hacks Sperrholz-CNC-Fräse, die in den Artikeln "CNC-Sperrholz-Fräse " und "GRBL-Jogger " in der Printausgabe der c´t Hacks (jetzt Make) veröffentlicht wurde.

Abweichungen zur Urfassung der Fräse wurden bereits in der ersten Planung festgelegt: Die CNC14-Fräse sollte einen deutlich größeren Arbeitsraum bereitstellen und über zusätzliche Module erweiterbar sein. Die Elektronik wurde vereinfacht und auf die Original-GRBL-Distribution angepasst, so, dass spätere Updates der Steuerungssoftware ohne Programmieraufwand möglich sind.

In der aktuellen Fassung der CNC14-Fräse, deren Bau im Workshop begleitet wird, sind folgende Leistungen möglich:

Größerer Arbeitsraum

Arbeitsbereich:
X 667mm
Y 1200mm
Z 70mm. Die Höhe eines Werkstücks kann bis zu 160mm betragen.
Die Außenmaße sind ca. L1500mm x B935mm x H500mm.
Der Y-Fahrweg ragt etwa 12cm über -Y hinaus: Ein guter Raum für vertikale Anbauten wie der CNC14-Vise .

Dilledöpp - die kleine Version der CNC14

- Wird nicht mehr im Workshop angeboten -

Da nicht jeder ausreichend Platz für eine große Fräse hat oder lediglich kleine Teile gefräst werden wollen, gibt es nun die kleine Version der CNC14-Fräse. Mit ihren 20 kg ist sie auch gut alleine tragbar und damit mobil.
Arbeitsbereich:
X 28cm
Y 45cm (plus 12cm vor der vorderen Kante)
Z 10cm
Außenmaß:
46cm x 73cm, 45cm hoch
Die Steuerung ist identisch mit der großen CNC14-Fräse: Arduino mit GRBL, Motortreiberkarte mit Nema23 Schrittmotoren und Netzteil.
Workshopteilnehmer haben nun die Wahl eine große CNC14-Fräse oder ein kleines CNC14-Dilledöpp zu bauen.

Elektronik ohne Löten

Die Elektronik basiert auf drei Einheiten: Einem Arduino Uno (5V), einer Motoren-Steuerkarte (24V) und einer Stromversorgung. Die Kabelverbindungen zwischen den Teilen werden verschraubt oder verpresst. Löten braucht ihr nicht können.

GRBL 0.9j

Wir verwenden die aktuelle GRBL-Version 0.9j.

Update: Seit April 2017 wird die aktuelle GRBL-Version 1.1 mit GRBL-LPT-Port-Adapter-Shield, welches Verkabeln erspart, verwendet.

Update: Seit Februar 2018 gibt es die CNC14-Adapterplatine, welches Verkabeln erspart und ein einfaches Wechseln von GRBL auf Estlcam ermöglicht.

TinyG-fähig

TinyG ist eine erweiterte Variante von GRBL, die eine eigene Hardware-Platine ansteuert. Tester und Anwender zeigen auf YouTube, wie elegant und schnell die Fräse fahren kann, wenn man Optimierungen an der Steuerung vornimmt. TinyG ist eine sehr interessante Alternative zu GRBL-Steuerungen.

Fräsbares Material

Bislang wurden mit der CNC14-Fräse Hartholz, Sperr- und Schichtholz, Aluminium, Messing, Plexiglas, Dibond-Platten und Styrodur in 2D, 2.5D und 3D gefräst. Versuche mit Stein und Glas verliefen sehr gut.